Wer arbeitet,

darf nicht der Dumme sein!

Jemand, der jeden Tag aufsteht, Tag für Tag für sein Einkommen arbeitet, Steuern zahlt und damit das System erhält, muss mehr bekommen als jemand, der nicht arbeiten geht! 

Die Reform der Mindestsicherung schafft neue Gerechtigkeit – auch und vor allem in Wien. Denn gerade in Wien sind unter Rot-Grün die Mindestsicherungszahlen explodiert.

MIT FACEBOOK VERBINDEN

oder E-Mail

Ich stimme der Verarbeitung meiner hier angegebenen Daten und meiner Aktivitätsdaten in dieser Kampagne laut den  Bestimmungen zum Datenschutz zur Durchführung von Kampagnen ausdrücklich zu und möchte per E-Mail über tagespolitische Themen, Aktivitäten und Veranstaltungen am Laufenden gehalten werden. Diese Zustimmung kann ich jederzeit unter team@gernot-bluemel.at widerrufen.  

Bist Du für Mehr Gerechtigkeit in Wien?

Trotz dieser Fakten weigert sich SPÖ-Stadtrat Hacker die Reform der Mindestsicherung in Wien umzusetzen. Aber der Rechtsstaat gilt auch für Rot-Grün! Deswegen setzten wir uns für Mehr Gerechtigkeit in Wien ein!

+70% bei Zahl der Mindestsicherungsbezieher

+130% bei Ausgaben für die Mindestsicherung

> 50% der Bezieher sind Nicht-Österreicher

> 1/3 der Bezieher sind Asylberechtigte

Rund 170.000 Menschen beziehen die Mindestsicherung in Wien